Lexikon

Alle

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

0-9

Saponine

Eine Stoffklasse pflanzlicher Glykoside, die in Wasser kolloidale, seifenartige Lösungen bildet

Säurebindungsvermögen

Wert für das Puffervermögen eines Wassers gegen Titration mit einer starken Säure bis pH 4,3 in mmol/l

SBV

Siehe Säurebindungsvermögen

Schilddrüsenhormon

3,5,3'-Triiodthyronin (T3) und
3,5,3',5'-Tetraiodthyronin (T4) auch Thyroxin genannt

Schuppenwürmer

Transversotrema sp.

Selbstfertil

Selbstfertil ist eine Pflanze, wenn zur Erzeugung fruchtbarer Samen keine Pollen einer anderen, gleichzeitig blühenden Pflanze notwendig sind, sondern die eigenen Pollen diesen Anforderungen genügen

Selen

ist einerseits ein Halbmetall mit Halbleitereigenschaften, andererseits verhält es sich in vielen Reaktionen sehr ähnlich wie Schwefel und kann diesen in vielen Verbindungen ersetzen.

SI

Internationales Einheitensystem

Sorbat

Salz der Sorbinsäure

Sorbieren

Durch chemisch-physikalische Kräfte binden

Sorbinsäure

Unbedenkliches Konservierungsmittel, das natürlich in hohen Konzentrationen in den unreifen Früchten der Vogelbeere vorkommt

Spirulina

Eine sehr eiweißreiche, offenbar für viele Fische wohlschmeckende Alge. Ist neben Chlorella eine weitere oft in Futtermitteln verwendete Mikroalge.

Sporangium

Behälter, in dem Sporen gebildet werden. Im einfachsten Fall eine einzige Zelle.

Stammlösung

Eine einmal angesetzte Lösung eines Stoffs mit bekannter Konzentration, auf die dann zur weiteren Verwendung immer wieder zurückgegriffen wird.

Stomata

Kleine „hydraulisch gesteuerte” Ventile in der Blattoberfläche, die den Gas- und Wasserhaushalt des Blattes regeln

Synergismus

Das Zusammenwirken von Substanzen oder Faktoren, die sich gegenseitig fördern