Lexikon

Alle

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

0-9

1 von 2

Ca-Pantothenat

Calcium-Salz der Pantothensäure

Camallanus

Ein parasitärer Nematode. Die Weibchen gebären lebende Junge, die direkt ohne Zwischenwirt wieder andere Fische befallen können.

Canthaxanthin

Ein natürliches Carotinoid. Wird in der Futtermittelindustrie zur Verstärkung roter Farbtöne bei Eiern und Tieren verwendet.

Carbinol

Alte Bezeichnung für einen tertiären Alkohol (an den Anknüpfungskohlenstoff der alkoholischen Hydroxylfunktion sind noch 3 weitere Kohlenstoffatome gebunden)

Carcinogen

Cancerogen, karzinogen, kanzerogen, krebserregend, krebsfördernd

Carnitin

„Vitamin Br” - Nicht-Vitamin

Carotinoide

Farbstoffe ursprünglich pflanzlichen Ursprungs, die u.a. für die Bildung der gelben bis roten Farbstoffe von Fischen notwendig sind

Carrageen

Geliermittel aus Rotalgen. Irisch Moos.

Casein

Milcheiweiß

Caudale

Schwanzflosse

Cestoden

Bandwürmer; parasitäre Würmer

Chelator

Komplex-Ligand, der mehr als eine Koordinationsstelle des Zentralatoms belegt.

Chloramin T

Desinfektionsmittel. Wird auch als Anthelminthikum eingesetzt.

Chloramphenicol

Bakteriostatisch wirkendes Antibiotikum mit rel. breitem Wirkungsspektrum, ursprünglich isoliert aus Streptomyces venezulae, jetzt aber überwiegend synthetisiert

Chlorat

Das Kaliumsalz ist als „Unkraut-Ex” bekannt - ein Totalherbizid

Chlorbleichlauge

Natriumhypochlorit-Lösung. Ein sehr starkes Oxidationsmittel.

Chlorella

Neben Spirulina eine weitere oft in Futtermitteln verwendete Mikroalge

Chlorose

Mangelnde Ausbildung von Blattgrün

Cholin

Nicht-Vitamin - Normalerweise ausreichende Eigensynthese aus der essentiellen Aminosäure Methionin

Chromosom

Sichtbarer Träger der Erbinformation. Auf den Chromosomen sind die Gene (Erbanlagen) linear angeordnet

1 von 2