Lexikon

Alle

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

0-9

1 von 15

Resorcin
Phenolderivat mit ähnlicher Wirkung wie Phenol, aber mit geringerer Toxizität.

2-Amino-5-nitrothiazol

Desinfektionsmittel und schwaches Breitbandantibiotikum

3,6-Diaminoacridin

Auch als Proflavin bekannt, strukturell eng mit Acriflavin verwandt.
Acridinderivat. Desinfektionsmittel, Antiseptikum.

9-Aminoacridin

Acridinderivat. Desinfektionsmittel, Antiseptikum.

Acriflavin

Desinfektionsmittel, Antiseptikum.
In vielen frei verkäuflichen Präparaten für Fische enthalten. Acridinderivat.
Veralteter Name: Trypaflavin

Adipose

Fettflosse - zweite kleine Rückenflosse bei manchen Fischen wie z.B. bei Salmlern und Welsen

ADP

Adenosindiphosphat - Verbindung des Zuckermoleküls Adenosin mit einem Diphosphat.

Adult

Ausgewachsen, erwachsen; auch im Sinne von geschlechtsreif

aggradativ

Im chemischen Sinne: aufbauend 

Alaun

Doppelsalz aus Kalium- und Aluminiumsulfat - wird gelegentlich zur Desinfektion von Wasserpflanzen verwendet.

Alpha-Liponsäure

Normalerweise ausreichende Eigensynthese. Manchmal hilfreich bei diabetischer Neuropathie.

Aminosäure

Bausteine der Eiweiße und Peptide

Amorph

Nicht kristallin

AMP

Adenosinmonophosphat - Verbindung des Zuckermoleküls Adenosin mit einem Phosphat

Anion

Negativ geladenes Ion. Meist komplexe Ionen wie z. B. Phosphat, Sulfat, Nitrat und Hydrogencarbonat

Antagonist

Eine Substanz, welche die Aufnahme eines anderen Stoff durch einen Rezeptor behindert oder blockiert.

Anthelminthika

Arzneimittel gegen Würmer

Anthocyan

Lichtschutzpigment der Pflanzen im Cytosol gelöst

Aplanospore

Unbewegliche Sporen, die im Inneren einer Mutterzelle (Sporangium) entstehen und anders aussehen als die Mutterzellen

Apocarotinsäureethylester

Ein synthetisches Carotinoid. Wird in der Futtermittelindustrie zur Verstärkung gelber Farbtöne bei Eiern und Hühnchen verwendet.

1 von 15