Füllen und Polstern - Möglichst umweltfreundlich

Dazu verwenden wir vorzugsweise Papierschnitt, den wir aus dem hier reichlich anfallenden (Tages)Zeitungen, Katalogen, Werbe-Flyern, etc. selbst erzeugen.
Da wir das Material dazu dem Recyclingkreislauf nicht entziehen, sondern sogar noch eine zusätzliche Nutzungsebene einfügen, ist diese Vorgehensweise höchst umweltfreundlich und ökologisch und ökonomisch sinnvoll.

Aus denselben Gründen verwenden wir, wo immer möglich, gebrauchte Kartonagen und alle bei unseren Einkäufen erhaltenen Füllmaterialien wie Luftkissen und Polster-Chips aller Arten.
Wenn gebrauchtes Material nicht in ausreichender Menge zur Verfügung steht und Papierschnitt aus Gewichts- oder techn. Gründen keine Option darstellt, verwenden wir zum Polstern Ihrer Ware wahlweise weiche Rollenwellpappe oder Verpackungschips (Flupis®) aus Papierschaum (beides auf Basis von Altpapier).

Aufkleber plastikfreie Verpackung

Wir markieren Sendungen, die ausschließlich plastikfrei verpackt wurden (bis hin zum verwendeten Papierklebeband) mit einem Aufkleber und arbeiten hart daran, die Quote an diesen Sendungen weiter zu erhöhen.

Flupis® wird zu 100 % aus Recyclingfasern hergestellt. In der Ressourcen-schonende Produktion wird die Papierfaser-Stärke-Mischung mittels Wasserdampf auf ein Vielfaches des ursprünglichen Volumens aufgeschäumt.
Das Füllmaterial kann bequem über den Haus- oder Biomüll oder einfach mit dem Altpapier entsorgt werden. In Wasser oder in der Natur löst es sich nach kurzer Zeit komplett auf.

Flupis - Papierschaumfüllmaterial

Presse: Sanfter Rohstoff

Zuletzt angesehen